posthumes Böhme-Portrait um 1730

Soeben erschienen! Band 4 der Böhme-Studien. weiter... 

Unsere Homepage in neuem Kleid ! weiter...

 

 

zur Startseite

Film

english site - a selection of our themes

Der Görlitzer Mystiker und Visionär Jacob Böhme ist die unbekannteste, geheimnisvollste und zugleich untergründig einflussreichste Gestalt der deutschen Geistesgeschichte.

Sein mehrtausendseitiges philosophisches Werk ist die Ausformulierung eines radikalen Christentums und der Entwurf einer reichen, bis heute in ihrer Tiefe nicht ausgeloteten Kosmologie, Anthropologie und Naturphilosophie.

Der Film bringt diesen bedeutenden Mann einem heutigen Publikum nahe und beleuchtet damit wesentliche geistige Fragen unserer Zeit.

MORGENRÖTE IM AUFGANG ist kein biographischer Dokumentarfilm mit Zeitkolorit, sondern ein Spielfilm, in dem Jacob Böhme, von einem Darsteller ikonographisch als „Der schreibende Mann“ verkörpert, in seinen eigenen Worten zu uns spricht.

Alle Texte, die im Film gesprochen werden, gehen zurück auf den Wortlaut der 1730 in Amsterdam veröffentlichten Gesamtausgabe der Schriften Jacob Böhmes.

MORGENRÖTE IM AUFGANG ist eine Koproduktion der Organisation zur Umwandlung des Kinos, Hannover, mit dem Berliner nootheater - in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Jacob Böhme Institut, Görlitz, der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften, Görlitz. Der Film wurde durch die Fondazione Bô Yin Râ gefördert.


DIE REGISSEURE UND PRODUZENTEN

Max Hopp

Max Hopp, * 1972 in Berlin, lebt als Schauspieler und Filmemacher in Berlin. Er studierte an der Ernst-Busch-Hochschule für Schauspielkunst, Berlin, war langjähriges Ensemblemitglied des Schauspielhauses Hamburg, spielte an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und gastiert zur Zeit an der Komischen Oper Berlin. Seine Arbeiten umfassen Theaterstücke, Solo-Auftritte, Kameraarbeit, Filmschauspiel und Filmregie. Für seine schauspielerische Arbeit erhielt er den Boy-Gobert-Preis, Hamburg. Gemeinsam mit Ronald Steckel gründete er 2005 das nootheater. MORGENRÖTE IM AUFGANG – Hommage à Jacob Böhme ist nach dem Filmessay DAS SCHÖNE LICHT DER UTOPIE (2008) sein zweiter Langfilm.

 

 




JAN KORTHÄUER, * 1974 in Grossburgwedel, lebt als Maler und Filmemacher in Hannover. Er studierte von 1996 – 2003 in der Filmklasse an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig. Gemeinsam mit Klaus Weingarten  führt Jan Korthäuer das Filmlabor Sector 16 in Hannover. Er ist im Vorstand der 2010 gegründeten  Organisation zur Umwandlung des Kinos. MORGENRÖTE IM AUFGANG – hommage à Jacob Böhme ist nach dem Film GEISTZEIT (2012) sein zweiter Langfilm.



 Ronald Steckel


RONALD STECKEL, * 1945 auf der Insel Sylt, lebt seit 1968 als Autor/ Komponist/Regisseur und Multimediakünstler in Berlin. Er veröffentlicht Bücher, Essays, Theaterstücke, Kurzfilme und Experimentalfilme, Hörspiele und Radiofeatures, Kompositionen für Theaterstücke, Klanginstallationen und Konzert-Performances. Zahlreiche Auszeichnungen für Hörstücke. Er erhielt den Medienkunst-Förderpreis der Akademie der Künste Berlin. Gemeinsam mit Max Hopp gründete er 2005 das nootheater. MORGENRÖTE IM AUFGANG – hommage à Jacob Böhme ist nach dem Filmessay DAS SCHÖNE LICHT DER UTOPIE (2008) sein zweiter Langfilm.

 

 


Klaus Weingarten


KLAUS WEINGARTEN, * 1968 in Köln, lebt als Filmemacher in Hannover. Er studierte  von 1993 – 2003 in der Filmklasse an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Gemeinsam mit Jan Korthäuer führt Klaus Weingarten das Filmlabor Sector 16 in Hannover. Er ist im Vorstand der 2010 gegründeten  Organisation zur Umwandlung des Kinos. MORGENRÖTE IM AUFGANG – hommage à Jacob Böhme  ist nach dem Film GEISTZEIT (2012) sein zweiter Langfilm.


Klaus Weingarten über seine Rolle als Jacob Böhme: pdf-download

Darsteller:

KLAUS WEINGARTEN

Stimme:

MAX HOPP

Kamera:

JAN KORTHÄUER, MAX HOPP

Ton / Licht / Montage / Recherche:

MAX HOPP, JAN KORTHÄUER, RONALD STECKEL, KLAUS WEINGARTEN

Sprachaufnahmen:

NOOTHEATER

Musik / Sounddesign:

MATTHIAS KIRSCHKE, RONALD STECKEL

Konzept / Textbuch / Dramaturgie / Sprachregie:

RONALD STECKEL

Regie:

MAX HOPP, JAN KORTHÄUER, RONALD STECKEL, KLAUS WEINGARTEN

Produktion:

nootheater  & Organisation zur Umwandlung des Kinos

© 2015

hd / 16mm / s/w & Farbe / 16:9 / 81min

 


 


 


Alles zum neuen Film: Rezension          

Presse-Material: Download (6 MB)

Die  nächsten Termine      

Urkunde zum RosaMars Filmpreis  Download

 


Pressemitteilung zum Deutschen Filmgeist Preis 2016:


Deutscher FILMGEIST Preis 2016 für MORGENRÖTE IM AUFGANG - HOMMAGE À JACOB BÖHME

Der Film MORGENRÖTE IM AUFGANG - HOMMAGE À JACOB BÖHME der Filmemacher Ronald Steckel, Max Hopp, Klaus Weingarten und Jan Korthäuer erhält den Deutschen FILMGEIST Preis 2016.

Der Deutsche FILMGEIST Preis wird jährlich von dem Verein FILMGEIST Freundeskreis e.V. vergeben. Er geht jeweils an einen Film, in dem das Geistige auf überragende Weise zum filmischen Werk gestaltet  ist. Der jeweilige Preisträger wird von den Mitgliedern des FILMGEIST Freundeskreis e.V. in freier Wahl ermittelt.

In der Begründung für die Preisvergabe an den Film MORGENRÖTE IM AUFGANG - HOMMAGE À JACOB BÖHME heisst es:

"Ihr vielleicht grösster Geist ist den Deutschen fast gänzlich unbekannt. 

Der Film MORGENRÖTE IM AUFGANG bringt uns auf „erstaunlich-wunderschöne“ Weise (DER FREITAG) die Magie jener „Wundererscheinung in der Geschichte der Menschheit“ (Schelling), des schlesischen Schusters Jacob Böhme nahe. 

Kein Dokumentarfilm, kein Spielfilm, kein Essay, - eine eigen-artige filmische Verführung zur Erfahrung unserer zweiten Wirklichkeit. 

Der Film, der ohne jegliche Unterstützung durch staatliche Filmförderung in vier-jähriger Arbeit der Filmemacher entstanden ist, mag dem Zuschauer einiges abverlangen und er mag auch nur einem kleinen Publikum zugänglich sein, aber er ist von solch zeitloser Wahrheit, dass er auch noch in 100 Jahren und mehr, wenn alles andere nicht einmal dem Namen nach noch bekannt ist, nichts von seiner Strahlkraft verloren haben wird. " 

 

"Ihr vielleicht grösster Geist ist den Deutschen fast gänzlich unbekannt. Der Film MORGENRÖTE IM AUFGANG bringt uns auf „erstaunlich-wunderschöne“ Weise (DER FREITAG)

Der Deutsche FILMGEIST Preis versteht sich als Ergänzung zum Deutschen Filmpreis und wird am Vorabend der Verleihung desselben, also am 26. Mai 2016, in feierlichem Rahmen übergeben.

Der FILMGEIST Freundeskreis e.V. ist eine zivilgesellschaftliche Initiative, die für die Verbesserung von Qualität und Ansehen des deutschen Films eintritt.

Quelle: Filmgeist Freundeskreis e.V.

www.filmgeistfreunde.de


MORGENRÖTE IM AUFGANG – Hommage à Jacob Böhme

Die Erstaufführung des Films war am 15 Mai um 19:30 Uhr Im Gerhart-Hauptmann-Theater, Görlitz, Demiani-Platz 2. Weitere Infos:

Kinotermine

nootheater            

Organisation zur Umwandlung des Kinos 2015

MDR-Bericht auf YouTube                                                  

Film-Trailer

Besprechungen und Rezensionen:

Der Freitag                       

Tagesspiegel                              

Intern. Jacob-Böhme-Institut

Berliner Zeitung